Skip to main content
  • Theaterbühne Dulliken
  • Theaterbühne Dulliken
  • Theaterbühne Dulliken
  • Theaterbühne Dulliken
  • Theaterbühne Dulliken
  • Theaterbühne Dulliken
  • Theaterbühne Dulliken
  • Theaterbühne Dulliken
  • Theaterbühne Dulliken
  • Theaterbühne Dulliken

2-tägige Vereinsreise am 16./17.09.2023

2-tägige Vereinsreise am 16./17.09.2023

Geschrieben von Fabienne Matter

16.09.2023: als der Car von Born Reisen Olten zu fuhr, stieg bereits die Spannung und auch die Freude, unseren letztjährigen Chauffeur wieder dabei zu haben. Wir fuhren Richtung Solothurn wo wir dann ab 09:00 Uhr das Kursschiff MS Stadt Solothurn betraten und bei der fast 3-stündigen Fahrt ein köstliches Matrosen Frühstück mit großartigen Gesprächen und toller Stimmung auf der Aare in Richtung Biel geniessen durften.

In Biel angekommen, erwartete der Car uns bereits. Weiterfahrt nach St.Imier wo wir die Käserei Spielhofer, wo der berühmte «Tete de Moine» produziert wird besichtigten konnten. Dabei durfte der Apéro und die Verkostung des berühmten Käses nicht fehlen.

Nächster Halt war in Le Locle. Dort konnten wir eine spannende und frische Führung durch die unterirdischen Mühlen erleben (konstante Temperatur von ca.7 Grad).

Nun fuhren wir weiter in Richtung französische Grenze und bezogen gegen 19 Uhr unsere Hotelzimmer im 3 Stern Hotel Taillard in Goumois. Mit dem Abendessen klang der Tag gemütlich aus und wir konnten noch auf unser Geburtstagskind Daniel Furter anstossen.

17.09.2023: Nach dem Frühstück fuhren wir um 08:30 Uhr wieder Richtung Schweiz, genauer gesagt in das kleine Dörfchen St. Ursanne am Doubs. Nach einer eindrücklichen Stadtführung kam auch langsam wieder der «kleine» Hunger. Der Hunger währte nicht lange, denn wir hielten inmitten auf einem Bauernhof in Le Bémont wo wir bereits erwartet wurden. Wir machten uns mit den beiden Kutschen aufgeteilt in 2 Gruppen durch die Freiberge auf den Weg. Das Highlight war, dass wir alle in den Kutschen ein gemütliches Fondue mit allem, was dazu gehört ausgerüstet waren und so beim Essen die Idylle geniessen konnten. Doch, halt! Plötzlich wurden wir von 3 Banditen inmitten der Landschaft überfallen. Der eine hatte 2 «Wanted» Fotos dabei, auf welchen Elmar Vogel (Präsident) und Jasmin Rohner (Theaterspielerin) zur Fandung ausgeschriebenwaren und wir ihm die Beiden mitgeben mussten. Kurz darauf kam der Bandi zurück und forderte 2 Flaschen Wein und Rauchwürste als Auslösegebühr. Dies wurde abgegeben, wir mussten aber weiterhin ohne die 2 Entführten weiterreisen. Zum Glück nicht lange und wir fuhren an ein Gattertor wo beide daran gefesselt auf uns warteten. Es war eine sehr ausgelassene und lustige Stimmung.

Die Bäuche noch voll vom leckeren Fondue fuhren wir zum Etang de la Gruère, wo ein Teil der Gruppe einen Spaziergang durch das wunderschöne Moorgebiet machte.

Anschliessend ging es langsam Richtung nach Hause….. dachten wir. Dem war nicht so. Der Letzte Halt war dann bei der Schokofabrik Camille Bloch. Hier durften wir in der Erlebniswelt die Herstellung des berühmten Ragusa und der Torino Schoggi in einer lustigen Show ansehen, sowie natürlich auch die Köstlichkeiten degustieren. Der Besuch im Shop war natürlich vorprogrammiert.

Gegen 19 Uhr kamen wir dann erschöpft, voller Eindrücke und das eine oder andere Mitbringsel in Dulliken wieder an.

Im Namen des Vereins bedanken wir uns herzlich bei Heidi und Gusti Bachmann für die Organisation der Reise. Es war eine sehr schöne, gelungene und abenteuerreiche Reise, wie immer.

Die Dohlen freuen sich, wenn wir unser treues Publikum an den Aufführungen im November 2024 wieder begrüssen dürfen zu unserem Motto «Vorhang auf, Lachmuskeln an» Übrigens, wir haben eine neue Homepage im Aufbau. Vorbeischauen lohnt sich https://www.theater-dohle.ch/

Fabienne Matter (Vizepräsidentin)

2-tägige Vereinsreise am 16./17.09.2023