Es ist Herbst, auch wenn dies die Temperaturen nicht unbedingt vermuten lassen. Die Sommerferien, welche für viele ungewohnt verbracht wurden sind vorbei und der Alltag hat uns wieder im Griff. Die warmen Temperaturen locken immer noch ins Freie und vermitteln das Gefühl von Sommer und Urlaub. Die "Gartenwirtschaften" erfreuen sich auch in den Abendstunden noch über regen Besuch.

In den letzten Wochen und Monaten haben sich sehr viele schöne Orte, welche sonst abseits der grossen Besucherströme stehen, zu Hotspots der Freizeitgestaltung entwickelt. Wo sich letztes Jahr nur massvoll Besucher eingefunden haben, wurden in diesem Sommer grosse Besuchermassen festgestellt. Vor allem in Gebieten welche nicht nur zu Fuss sondern auch mit dem Auto erreichbar sind. Was für manche Bergwirtschaften einen ausserordentlichen und schönen Umsatz bedeutete , zeigte aber auch die negativen Folgen in der näheren Umgebung. Die Spuren unserer "Zivilisation". Abfälle werden achtlos weggeworfen, Absperrungen nicht respektiert, Feuer verbotenerweise entfacht, Strassen und Wege müssen gesperrt werden.Die Lebensräume von Wildtieren werden noch mehr eingeschränkt.

Welche Folgen diese Massen in der Natur haben können, zeigte sich am Creux du Van. Eine der wohl eindrücklichsten Gesteinsformationen in der Schweiz. Mit dem Auto gut erreichbar und ab Parkplatz in wenigen Minuten bestiegen, fanden sich schon am Morgen viele Besucher ein. Grossflächig sind die Wiesen zertrampelt. Wagemutige (oder eher Dumme?) springen und hüpfen auf den Felsvorsprüngen, wie wenn die Absturzkanten mit Fangnetzen gesichert wären. Eine Foto möglichst über dem Abgrund, damit Facebook, Instagramm und Co. gefüttert werden können.

Steinböcke und Gämsen, welche immer wieder in den Felsen zu sichten waren, haben sich komplett zurückgezogen.

Welche Folgen hätte ein weiteres Jahr mit solchen Massen von Leuten, welche mangels Möglichkeiten von Auslandferien die Schweiz erkunden? Wie können wir unsere Natur besser schützen? Ich denke auch, dass sich viele korrekt verhalten. Für die Egomanen und Gleichgültigen zu erziehen habe ich leider auch keine Lösung.

 

 

Bleiben Sie gesund!

 

 

 

                                                          

IMG 7562